Online lesen
KULSEN & HENNIG
DOMINIK KULSEN

Brillante Farben der Natur
Newsletter Nr. 16 09/2013
Neues aus Berlin & Winterthur
Bewegte Zeiten!
Sehr geehrte Kunden und Leser, liebe Freunde!

Ein schöner Sommer neigt sich langsam dem Ende entgegen. Unser Lager ist aufgefüllt und wir sind bereit, Sie weiterhin mit Naturfarbenen Diamanten von ausgesuchter Qualität für Ihre neuen Kollektionen zu beliefern.

Wir freuen uns sehr über unseren Praktikanten Severin Keller, der das KULSEN & HENNIG Team in Berlin tatkräftig unterstützt. Die Herbst/Winter-Saison kann also kommen!

Damit Sie Ihre Kundenpräsentation noch anschaulicher gestalten können, stellen wir Ihnen mit Bild und Text einen neuen Service zum Thema Naturfarbene Diamanten zur Verfügung. Hier finden Sie alles, was man zu diesem Thema wissen sollte.

Die zunehmende Beliebtheit Naturfarbener Diamanten zeigt sich nicht nur an einem steigenden Kundeninteresse, sondern auch an den hohen Preisen, die sie auf Auktionen erzielen. Rote und Pinkfarbene Diamanten zählen zu den seltensten Diamanten – umso beeindruckender ist es, wenn gleich mehrere Diamanten dieser Art zur Versteigerung angeboten werden.

Wir wollen uns daher in einer neuen Serie dieser besonderen Art des Handels widmen - seiner Geschichte, Entwicklung, seiner Faszination und nicht zuletzt seinem Einfluss auf die Weltmarktpreise.

Naturfarbene Diamanten sind selten, dass ist bekannt. Es ist daher interessant zu wissen, wie neue Ressourcen erschlossen werden und welch enorme Ingenieursleistung dahinter steht.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!

Juliane Hennig
Ihr KULSEN & HENNIG Team

Dominik Kulsen
Ihr DOMINIK KULSEN Team

KULSEN & HENNIG in neuen Büroräumen
Es ist geschafft – das KULSEN & HENNIG Team hat seine neuen Büroräume in Berlin-Mitte bezogen!

Sie erreichen uns in Zukunft unter der Postanschrift:

Postfach 54 01 20
10042 Berlin
Deutschland

Telefon:       +49 (0)30 400 55 93 0
Fax:             +49 (0)30 400 55 93 29

E-Mail           
info@kulsen-hennig.com
Website:      
www.kulsen-hennig.com


Sie möchten uns besuchen? Kündigen Sie sich kurz an - wir freuen uns auf Sie!

Naturfarbene Diamanten - unser Wissen für Sie
Das Interesse an Naturfarbenen Diamanten steigt beständig – dennoch ist allgemein immer noch wenig über sie bekannt. Als Spezialisten auf diesem Gebiet ist es uns ein Anliegen, unser Fachwissen an unsere Kunden weiterzugeben.

Aus dieser Motivation heraus entwickelten wir unsere Farbkarten, die sich großer Beliebtheit erfreuen und stellen auf unserer Homepage und mit unserem Newsletter Informationen rund um das Thema Naturfarbene Diamanten bereit.

Verkaufspräsentationen auf dem Laptop oder Tablet liegen im Trend, wie uns das zunehmende Interesse unserer Kunden an digitalem Bild- und Textmaterial zu Naturfarbenen Diamanten zeigt. Gerne übersenden wir Ihnen auf Anfrage Dateien im Druck- oder Mailformat und beraten Sie bei der thematischen Auswahl.

Telefon: +49 (0)30 400 55 93 0
E-Mail:   susanne.noell@kulsen-hennig.com
Aus unserem Sortiment:
Fancy Light Yellow - Prinzess 1.07 ct
Neulich, an einem heißen Sommertag aß ich ein Eis mit dem Namen „GUZIMI“. Was mag das wohl sein? GUrke, ZItrone, MInze…

Der Diamant, den wir Ihnen heute anbieten, erinnert mich an die heißen Sommertage mit einem erfrischenden Eis in der Hand. Eine frische, leichte und kühlende Farbe!

Der Stein besitzt die Maße 5,35 x 5,32 x 4,15 mm und die Reinheit VS. Wir führen weitere Prinzess Steine mit der Farbbezeichnung Fancy Light Yellow zwischen 0,10 und 1,07 ct.

Wenn Sie sich für diese Steine interessieren, nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Unser Büro in Berlin/Deutschland
E-Mail:    info@kulsen-hennig.com
Telefon:  +49 (0)30 400 55 93 0

Unser Büro in Winterthur/Schweiz
E-Mail:    info@dominikkulsen.com
Telefon:  +41 (0)52 212 24 40
Rund um Naturfarbene Diamanten
Fancy Vivid Blue - Verkauf übertrifft die Erwartungen
Der 25.5 ct schwere Fancy Vivid Blue Diamant aus der südafrikanischen Cullinan Diamantmine (siehe unser Newsletter Nr. 15) ist verkauft. Der Wert des Rohsteins war auf USD 10.000.000 geschätzt worden. Petra Diamond, Betreiber der Cullinan Mine, konnte für den Diamanten im Juni dieses Jahres jedoch USD 16.900.000 erzielen, das sind USD 600.000 pro Carat.

Der Geschäftsführer von Petra Diamonds, Johan Dippenaar, betont, dass dieses ausgezeichnete Verkaufsergebnis die Bedeutung der Cullinan Mine als weltweit wichtigste Quelle für blaue Diamanten unterstreicht.
Kurz notiert: Argyle Pink Jubilee Diamond im Melbourne Museum
In unserem Newsletter Nr. 11 berichteten wir von dem sensationellen Fund des größten, je in Australien gefunden pinkfarbenen Rohdiamanten – dem 12.76 ct schweren, Light Pink Argyle Pink Jubilee. Ursprünglich sollte der Diamant auf dem alljährlich stattfindenden Argyle Pink Diamonds Tender für USD 10-20.000.000 angeboten werden.

Aufgrund seiner inneren Struktur konnte der Diamant jedoch nur teilweise geschliffen und poliert werden. Sein Gewicht liegt nun bei 8.01 ct.

Rio Tinto, Betreiber der Argyle Diamond Mine, schenkte den Argyle Pink Jubilee daraufhin 2012 dem Melbourne Museum. Hier ist er als Teil der mehr als 3000 wertvolle Mineralien und Edelsteine umfassenden Ausstellung
Dynamic Earth zu sehen.

Argyle Pink Diamonds Tender 2013 - Fancy Reds
Rio Tinto meldete am 17. Mai einen beeindruckenden Rekord: auf dem diesjährigen Argyle Pink Diamonds Tender werden zum ersten Mal drei Diamanten mit der höchst seltenen Farbe Fancy Red zur Versteigerung angeboten.

Die beiden kleineren der drei runden Diamanten wiegen 0.20 ct und 0.58 ct. Der schwerste ist mit 1.56 ct der Argyle Phoenix, benannt nach der jüngst eröffneten Argyle Underground Mine. Lesen Sie dazu unseren Artikel in diesem Newsletter. Er ist der größte, je auf einem Tender angebotene Fancy Red Diamant.

Die Seltenheit der Farbe Rot bei naturfarbenen Diamanten wird durch die Tatsache belegt, dass in der 30-jährigen Geschichte der Argyle Diamond Mine lediglich sechs Diamanten vom Gemological Institute of America (GIA) mit der Farbe Fancy Red zertifiziert wurden.

Die Kollektion des Argyle Pink Diamonds Tender 2013 umfasst 58 pinkfarbene, drei blaue und drei rote Diamanten. Alle Steine wurden von Rio Tintos Meisterschleifern, weltweit bekannt für Kompetenz, Präzision und künstlerisches Gespür, geschliffen.

In Anschluss an Vorschauen in Sydney, New York und Tokio werden die Diamanten in Perth und Hong Kong präsentiert. Gebote werden bis zum 8. Oktober angenommen. Es ist zu erwarten, dass für diese exklusiven Diamanten Spitzenpreise geboten werden. Wir sind sehr gespannt und halten Sie auf dem Laufenden.

Auktionen - Folge 01: Von der Antike in die Neuzeit
Sensationelle Verkaufserfolge bei der Versteigerung seltener naturfarbener Diamanten erregten in den letzten Jahren immer wieder Aufsehen. So auch in diesem Jahr: Das Auktionshaus Bonhams London versteigerte am 24. April einen aufsehenerregenden 5.30 ct schweren Fancy Deep Blue Diamanten für USD 7.300.000 – das sind USD 1.800.000 pro Carat. Den Zuschlag erhielt Graff Diamonds.

Von Diamantauktionen geht eine große Faszination aus. Seit sie in den 1970er-Jahren regelmäßig von den beiden größten Auktionshäusern,
Sotheby’s und Christie’s abgehalten werden, ist das öffentliche Interesse an ihnen weltweit ungebrochen. Diese ersten Versteigerungen rückten naturfarbene Diamanten in das Blickfeld der Öffentlichkeit und lösten eine zunehmende Begeisterung für naturfarbene Diamanten aus. Mittlerweile nehmen sie auch entscheidenden Einfluss auf ihre Preise.

Wir wollen diese Entwicklung zum Anlass nehmen, uns eingehender mit Auktionen zu beschäftigen. In der ersten Folge unserer Serie betrachten wir die Geschichte der Auktionen und die Ursprünge der ersten Auktionshäuser.

Aus der Gemmologie
Rio Tinto eröffnet offiziell die Argyle Underground Mine
In unseren Newslettern Nr. 5 und Nr. 10 berichteten wir über die Aktivitäten und außergewöhnlichen Funde der westaustralischen Argyle Diamond Mine. Die Mine ist weltweit bekannt für die Produktion Champagnerfarbener und Pinkfarbener Diamanten, die auch wir in unserem Sortiment führen.

Der Betrieb der Mine war ursprünglich bis in das Jahr 2017 geplant. Am 30. April 2013 meldete nun der australische Minenbetreiber Rio Tinto die offizielle Eröffnung der Argyle Underground Mine. Der Übergang von der Tagebaugewinnung zum Untertagebau wird die Unternehmungen der Mine also bis voraussichtlich 2020 verlängern.

Als erste Mine Westaustraliens verwendet die Argyle Diamond Mine zum Abbau untertage eine hochmoderne Technik – das sogenannte Block-Caving (Blockbruchbau).

Den nächsten Newsletter erhalten Sie im Dezember 2013.

Die bereits erschienenen Newsletter finden Sie in unserem Newsletter-Archiv
.

KULSEN & HENNIG GbR I Postfach 54 01 20 I DE-10042 Berlin I T +49 (0)30 400 55 93 0
www.kulsen-hennig.com I info@kulsen-hennig.com
DOMINIK KULSEN AG I Postfach 2033 I CH-8401 Winterthur I T +41 (0)52 212 24 40
www.dominikkulsen.com I info@dominikkulsen.com
Abmelden