Online Version
"Machen Sie mit Ihrem Kopf, was Sie wollen!"
Klarheit bringt Erfolg


Liebe Freunde, Bekannte und KursteilnehmerInnen,
  wie angekündigt, bekommt ihr meinen nächsten Newsletter, diesmal mit einigen Tipps zum Thema Stress.
Jetzt in der Urlaubszeit ist es leichter, ein wenig Abstand von unserem Alltag zu gewinnen und über unsere Stressfallen nachzudenken. Denn meistens sind es immer wieder dieselben Situationen, die uns stressen. Verflixt!
Hier einige Denkanstöße und Anregungen
Petra Gamper


PS: Natürlich könnt Ihr Euch jederzeit abmelden oder auch Euren Freunden meine Seite weiter empfehlen. Ganz besonders freue ich mich über ein persönliches Feedback von Euch in einem Mail.




   
* In jedem Newsletter, die im Abstand von 1-2 Monaten erscheinen wird, werdet Ihr finden:
• 1-2 aktuelle Infos aus der Welt der Gehirnforschung
• 1 konkreten Tipp zur Neuroflexibilität
• 1 Überraschung (z.B. optische Täuschung)
• 1 Buchtipp und/oder Link
• 1 Spruch
Aktuelle Info aus der Welt der Gehirnforschung
  Was ist Stress?
Ganz grundsätzlich müssen wir unterscheiden zwischen akutem Stress und chronischem Stress. Der akute Stress ist natürlich und dafür ist unser Körper auch eingerichtet: Er kann bei Gefahr blitzschnell reagieren – übrigens meistens ohne zu denken; der Puls steigt, die Muskulatur ist angespannt, die Atmung wird schneller, die Verdauung wird blockiert, das Schmerzempfinden sinkt und die Wahrnehmung ist eingeschränkt. Alle kennen wir solche Situationen. In Gehirn und Körper passiert folgendes: Von der Amygdala (Mandelkern im Zwischenhirn) werden Befehle zum Hypothalamus („Auftragsverteiler“ im Gehirn) und dann zur Hypophyse (Zirbeldrüse außerhalb des Gehirns mit direktem Zugang zum Blutkreislauf)und weiter zur Nebenniere gesandt; es kommt zu Hormonausschüttungen, wie Adrenalin, Noradrenalin und anderen Stresshormonen (Glukocorticoide, wie zB. Cortisol). Darauf erfolgt eine der typischen archaischen Reaktionsmuster: Flucht, Angriff oder Erstarrung. Alles gut soweit. Hält dieser akute Stress jedoch für längere Zeit an, kann der Gegenspieler, Hippocampus, die Hormonausschüttung nicht mehr zügeln und der Körper bleibt unter Strom, auch wenn die Gefahr schon längst vorbei oder der akute Stress schon vorüber ist. Wir fühlen uns im Hamsterrad. In Studien konnte nachgewiesen werden, dass wir im Stress nicht mehr imstande sind, alte repetitive Verhaltensmuster zu durchbrechen, wir reagieren eben „typisch“.

1 konkreter Tipp zur Neuroflexibilität
  Heute schon bewusst geatmet?

In stressigen Phasen sehnen wir uns nach Entspannung. Hier eine wirkungsvolle einfache Übung, die jeder leicht machen und damit seinen Stresspegel in Grenzen halten kann! Wichtig ist nur, dass wir diese Übung in der Stresssituation auch wirklich machen!! Also 4 Minuten raus aus dem Hamsterrad und atmen…ganz ruhig, ganz bewusst…Tu es!


1 Überraschung
  Heute schenke ich dir ganz etwas Besonderes, ein 3 D-Bild. Zu etwas Besonderem wird es aber erst durch dich selbst, durch deinen Blick, deine Hingabe, dein Dich-Einlassen.
Druck dir die Karte aus, halte sie knapp vor dein Gesicht und schau in das Bild. Warte bis deine Augen nichts mehr sehen wollen und sich der dreidimensionale Raum öffnet…dann wirst du etwas entdecken…



1 Buchtipp
  Der König, der ohne Krone regiert – Eine Parabel vom Erfolg, Robin S.Sharma, Knaur Verlag, 2013 (Preis ca 10€)

Blake ist ein geborener Verlierer, doch dann begegnet er dem unscheinbaren tommy, der in seinem Beruf als Buchhändler wider Erwarten alle Verkaufsrekorde bricht und Blake in die Geheimnisse seines Erfolgs einweiht…sie begegnen einem Skirennläufer ebenso wie einem Zimmermädchen, einem Unternehmer und einem Massagetherapeuten…jeder hat einfache wirkungsvolle Botschaften für ihn, nein, für jeden von uns. Denn jeder kann eine Führungspersönlichkeit werden. Es braucht dazu keinen Titel, keinen Status, keine Machtinsignien, sondern nur die innere Haltung, sich der eigenen Stärken bewusst zu werden und das Beste zu geben.
Mein Lieblingssatz daraus ist: „Sei, wer du bist, und sage, was du empfindest, denn jene, die etwas daran auszusetzen haben, sind nicht von Bedeutung, und jene, die von Bedeutung sind, haben nichts daran auszusetzen.“
Das Leben beginnt jenseits der Komfortzone. Wirkliche Leader wissen instinktiv, dass schwierige Bedingungen den wahren Menschen zum Vorschein bringen. Sie bringen uns in Verbindung mit unserem schlummernden Potenzial. Entdecke auch du den schlummernden König in dir.

Das wünsche ich dir von ganzem Herzen


1 Spruch
 
 
“Nicht, was wir erleben, prägt uns,
sondern wie wir damit umgehen
!” PG
 

...auf dass Euch dies gelingen möge...

Petra


Vorschau auf den nächsten Newsletter:
Zur Dankbarkeit brauchts die zweite Zutat zum Glücklichsein: Präsenz

Werde Fan auf meiner Facebook-Fanpage....dort poste ich wöchentlich eine interessante Info zu den Themen Glück-Haltung-Kommunikation, die Werkzeuge zum Glücklich-Sein! Sei dabei!

 

 
 
 
Abmelden / Unsubscribe



Newsletter kostenlos versenden